Über uns

Weihnachtlicher Gruß für Hausnotrufnutzer

Stimmungsvoller Inhalt mit plattdeutschem Gedicht und kleinem Engel.

Mehr als 1.400 Menschen in der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven nutzen das Hausnotrufsystem – Tendenz steigend. „Und das aus gutem Grund“, ist Einrichtungsleiterin Kirsten Lohse überzeugt. In der Vorweihnachtszeit besuchte sie ihre Großmutter, die ebenfalls auf die schnelle Hilfe per Knopfdruck setzt. „Unser System funktioniert sehr zuverlässig, die Abläufe sind klar strukturiert und auch die Technik entwickelt sich erfreulicherweise stets weiter. Seit der Einführung des Mobilrufs im Sommer dieses Jahres haben sich bereits gut 300 Menschen für diese neue Variante entschieden, die auch außerhalb der eigenen vier Wände nach dem gleichen Prinzip funktioniert.“

Helga Kneifel setzt auf die Standardvariante und meistert ihren Alltag im Großen und Ganzen sehr selbstständig, löst gerne Rätsel und werkelt auch gerne im Garten. Lediglich bei Spaziergängen nutzt sie aus Sicherheitsgründen zur Unterstützung einen Rollator. „Manchmal wollen meine Beine nicht mehr so“, sagt die rüstige Seniorin. Dies sei auch der Grund gewesen, weshalb sie sich vor gut einem Jahr für das Hausnotrufsystem entschieden habe. „Ich lege mein Armband nie ab, auch nachts nicht.“ Es habe durchaus schon mehrere Situationen gegeben, in denen es ohne Hausnotrufarmband schwierig gewesen wäre Hilfe herbeizurufen. „Meine Mutter und meine Tante wohnen in der Nachbarschaft und werden bei Notrufauslösung als erste telefonisch von der Hausnotrufzentrale verständigt. Sollte dort niemand vor Ort sein, fahren die diensthabenden Kollegen raus“, erklärt ihre Enkelin.
Bis vor kurzem nahm ihre Oma auch gerne an den Seniorennachmittagen des Ortsvereins in Wanna teil und las dort Geschichten vor. In jungen Jahren erwärmte sie sich für Theaterbesuche und die Musik. „Im Kindergarten habe ich dann später gerne Kasperletheater gespielt, die Kinder haben es geliebt!“, schwärmt sie. Kürzlich entschloss sich die 84-jährige dazu, die von ihrem Vater selbst gebaute Bühne der Kita Landesstraße zu spenden, damit sie dort aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt werden kann. „Das Kasperletheater ist so toll, weil die Kinder da so richtig mitmachen können“, strahlt sie.

Nun, um die Weihnachtszeit, finden für gewöhnlich Feierlichkeiten aller Art statt. So auch beim Hausnotruf. „Anstelle der Einladungskarten zur Adventsfeier haben wir in diesem Jahr selbstgestaltete Weihnachtskarten verschickt und bereits die ein oder andere positive Rückmeldung erhalten“, so Frau Lohse, die sehr hofft, dass im nächsten Jahr wieder Zusammenkünfte in gemütlicher Atmosphäre mit Kaffee, Kuchen und Kerzenschein möglich sein werden

„Im Namen des gesamten Hausnotrufteams wünsche ich Ihnen allen ein schönes Weihnachtfest, bleiben Sie gesund und passen Sie gut auf sich auf!“

Informationen zum Hausnotrufsystem, seinen Erweiterungs- und auch mobilen Einsatzmöglichkeiten gibt es telefonisch unter: (0 47 21) 42 24 25.

zurück zur Übersicht