Jugendrotkreuz Armstorf

Ehrenamtliche Bereiche >> Jugendrotkreuz >> Jugendrotkreuz Armstorf


Lea Peters

Telefon: +49 151 65178633
Mail:LeaPetersatgmxpunktnet
E-Mail an Lea Peters schreiben


Unser JRK

Die Abteilung des JRK-Armstorf wurde schon vor vielen Jahren gegründet. Einmal monatlich treffen sich die Betreuerinnen mit den Kindern und halten für sie kreative Angebote bereit. Seit 25 Jahren gibt es den Armstorfer Ferien(s)pass. Jedes Jahr werden durchschnittlich 12 Angebote ausgearbeitet, an denen sich die Kinder beteiligen können. Die Aktionen stoßen auf viel Resonanz. Am 1. Adventsonntag gestalten die Kinder des JRK-Armstorf das Programm der beliebten Weihnachtsfeier im Jugendzentrum. Zu den musikalischen Höhepunkten gehören auch die Auftritte der bestehenden Cajon (Sitztrommel)-Gruppe.
Die Betreuerinnen lassen sich jedes Jahr wieder attraktive Aktionen einfallen.

Dazu gehören:
- Erste Hilfe Kurse/ Juniorhelfer
- Teilnahme an Kreis- und Bezirkswettbewerben
- Ausflüge
- Fahrten
Ansprechpartnerinnen: Lea Peters/ Kathrin Pilzweger

Bei uns kann Jeder mitmachen.
Kommt einfach mal zum nächsten Basteltermin in die Armstorfer Sporthalle.

Nächste Termine:
22. April 20. Mai 24. Juni 24. September 28. Oktober 18. November 16. Dezember

Juniorhelfer*innen in Armstorf

Armstorf Bereits im Kindesalter ist es wichtig, dass sich Kinder untereinander helfen können. Damit die Mädchen und Jungen in Notfallsituationen richtig reagieren, sollten sie schon frühzeitig an Erste-Hilfe-Maßnahmen herangeführt werden. Aus diesem Grund bot das JRK Armstorf mit der Ausbilderin Stephanie Schiefler ein Juniorkurs an. Die Kinder sollten ein Bewusstsein für Gefahren entwickeln, um Verletzungen zu vermeiden und die eigene Sicherheit zu erhöhen. „Was ist zu tun, wenn ihr einen Verletzten findet,“ diese Frage stellte Stephanie Schiefler den Mädchen und Jungen aus Armstorf am Beginn des Lerntages. Nachdem geklärt war, dass die Person angesprochen werden muss, lernten sie den Notruf über 112 abzusetzen. Hier kamen die „5 W“ ins Spiel. Die Kinder erhielten die Information, dass der Verlauf des Telefongespräches mit der Rettungsleitstelle immer gleich abläuft. Es wird nach dem wo, was, wieviel, welche gefragt und danach muss gewartet werden, bis der Gesprächspartner den Anruf beendet. Nach dem theoretischen Teil wurden den Kindern praktische Handhabungen vermittelt, wie Kopfverletzungen und andere offene Wunden versorgt werden. Als erstes ging es um den Ablauf der Rettungskette, die immer nach einem vorgegebenen Schema abläuft. Den Mädchen und Jungen sollte durch die Übungen ein Sicherheitsgefühl vermittelt werden, um ihr Selbstbewusstsein und ihre Zivilcourage zu fördern. „Wenn man weiß, was zu tun ist, kann man besser mit der Situation umgehen,“ erkannte auch die neue 1. Vorsitzende des DRK-Ortsverein Armstorf Katrin Pilzweger, die ebenfalls am Erste-Hilfe-Kurs teilnahm. Das nachhaltige Lernen führt bei den Kindern in vielen Kompetenzbereichen zu positiven Effekten. Die Anwesenden halfen sich gegenseitig die fiktiven Wunden zu verbinden und brachten die angeblichen Verletzten in die stabile Seitenlage. „Jeder kann helfen“, erklärte Stephanie Schiefler und nach dem umfangreichen Übungstag waren sich alle Anwesenden einig „wir schaffen das“. Am Ende der Juniorhelfer Ausbildung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde.
Foto: „Wir schaffen das,“ hieß es am Ende des Tages.

De lütten Armstörper auf Platz 1!

Bei den Kreiswettbewerben des Jugendrotkreuzes Land Hadeln waren sie gaaaaaaanz weit vorne. So weit, dass der 1. Platz in der Alterstufe 0 erreicht wurde.
Und jetzt haben sie von Hansi Beckmann, JRK-Kreisleiter und auch im DRK-Präsidium in Hannover, auch eine wunderschöne Urkunde bekommen.

Weiter so!